Bewertung von Mineralwolle-Dämmstoffen im Zusammenhang mit Abbruch-, Sanierungs-, Instandhaltungs- und Instandsetzungsarbeiten

Die Gütegemeinschaft Mineralwolle e.V. (GGM) führt auf Anfrage eine Bewertung von eingebauten Mineralwolle-Dämmstoffen durch, wenn an den entsprechenden Gebäuden Abbruch-, Sanierungs-, Instandhaltungs- und Instandsetzungsarbeiten durchgeführt werden sollen und sich der Hersteller des eingebauten Materials nicht mehr zweifelsfrei ermitteln lässt.

Die Bewertung bezieht sich auf die Einhaltung der Freizeichnungskriterien nach Gefahrstoffverordnung (Anhang II, Nr. 5). Mit dieser Bewertung wird den Verantwortlichen eine Hilfestellung hinsichtlich der zu ergreifenden Arbeitsschutzmaßnahmen beim Umgang mit den Mineralwolledämmstoffen gegeben. Hinsichtlich der Arbeitsschutzmaßnahmen wird auf die einschlägigen Bestimmungen, insbesondere auf die TRGS 521 (Technische Regel für Gefahrstoffe - Abbruch-, Sanierungs- und Instandhaltungsarbeiten mit alter Mineralwolle) und die Handlungsanleitung "Umgang mit Mineralwolle-Dämmstoffen (Glaswolle, Steinwolle)" verwiesen.

Ausdrücklich ist darauf hinzuweisen, dass diese Bewertung nur für Mineralwolle-Dämmstoffe im Zusammenhang mit Abbruch-, Sanierungs-, Instandhaltungs-, und Instandsetzungsmaßnahmen von der GGM vorgenommen wird. Für die Bewertung von Mineralwolle-Dämmstoffen ohne RAL Gütezeichen, die für den Einbau bestimmt sind, hat der Inverkehrbringer die nötigen Nachweise zu liefern.

Das Verfahren zur Bewertung ist wie folgt:

Die Anfrage geht an die Geschäftsstelle der

Gütegemeinschaft Mineralwolle e.V.
Frau Isolde Elkan
Odenwaldring 68
64380 Rossdorf bei Darmstadt
Tel.: 06154-803716

Bei der Anfrage ist das Sanierungsobjekt anzugeben. Die Gütegemeinschaft Mineralwolle e. V. stellt eine Liste von akkredidierten Analyseinstituten zur Verfügung, die mit der von der Gütegemeinschaft anerkannten standardisierten nasschemischen Vollanalyse die Materialproben analysieren können (siehe unten). Der Anfrager wählt aus der Liste ein Institut aus und sendet diesem, zusammen mit der Anfrage bzw. dem Auftrag, ca. 100 g Mineralwolle-Dämmstoff aus dem Sanierungsobjekt zu. 

Es ist sinnvoll, die Probenahme durch beigefügte Fotos zu dokumentieren. Die Analyse wird von dem gewählten Institut kostenpflichtig durchgeführt und dem Auftraggeber direkt in Rechnung gestellt. Der Auftraggeber erhält das Analyseergebnis; eine Kopie davon geht an die Gütegemeinschaft.

Die Gütegemeinschaft bewertet anhand der bei ihr hinterlegten Dokumentation, ob es sich bei der Materialprobe um einen Mineralwolle-Dämmstoff handelt, der die Freizeichnungskriterien der o. g. gesetzlichen Bestimmungen erfüllt oder nicht. Der Anfrager erhält die schriftliche und kostenlose Bewertung von der Gütegemeinschaft.

Liste der Analyseinstitute, mit denen die Gütegemeinschaft Mineralwolle e. V. einen Rahmenvertrag abgeschlossen hat (nasschemisches Verfahren): Bitte wenden Sie sich für die aktuelle Liste direkt an die Geschäftsstelle der Gütegemeinschaft.